Bewegungsgelegenheiten vor Ort

Der Stadtsportbund Duisburg als Dachorganisation der Duisburger Sportvereine engagiert sich seit mehreren Jahren für die Öffnung neuer Räume für den Sport sowie die alternative Nutzung bestehender Sportanlagen im Duisburger Stadtgebiet.

So konnten im Rahmen der Breitensportentwicklung Anstöße und Umsetzungskonzepte

a) zur Nutzung von Räumen

  • in Kirchengemeinden
  • Kindergärten
  • in Seniorenzentren und Begegnungsstätten und
  • in Krankenhäusern

für den Sport

und

b) zum Bau von Bewegungsgelegenheiten im Duisburger Stadtgebiet gegeben werden. Hierzu gehören u.a.:

  • Kletterwände in und an Sporthallen bzw. Schulgebäuden
  • die Boule-Anlage im Innenhafen
  • die Half-Pipe im Jubiläumshain
  • die Skateranlage auf der Dreieckswiese
  • die Kilometrierung der Regattabahn und anderer Laufstrecken
  • die Skaterhockey-Anlage auf der Bezirkssportanlage Lilienthalstraße des Blau-Weiß Neuenkamp
  • die Gestaltung von Kindergarten- und Schulaußengeländen
  • die Gestaltung rund um den Parallelkanal im Sportpark Duisburg (Weg der Bewegung)
  • die Dirtbike-Strecke im ehemaligen Schwelgern-Bad
  • die Klettertrainingshalle in Hochfeld
  • der Kletterbunker in Hochfeld

gegeben werden.

Wegen der hohen Beliebtheit aller hier angesprochenen Maßnahmen, möchte der Stadtsportbund Duisburg durch neue Initiativen im Duisburger Stadtgebiet weitere Bewegungsgelegenheiten für alle Generationen schaffen.


Stadtsportbund Duisburg
Christoph Gehrt-Butry
Tel. 0203 3000 813
Mail gehrt-butry@ssb-duisburg.de

Klettertraingshalle HochfeldLaufstrecke