Kooperationsvereinbarung zwischen dem Ruhrorter TV und dem Malteserstift St. Nikolaus unterzeichnet

Mehr Bewegung für ältere Menschen in Ruhrort
 
(DUISBURG, 19.04.2018) Gesund und fit im Alter zu sein, ist einer der meisten Wünsche von Seniorinnen und Senioren. Durch eine Kooperation von Sportvereinen und Senioreneinrichtungen sollen Netzwerke in den Quartieren geschaffen werden, die es den älteren Menschen erleichtern, sportlich aktiv und mobil zu sein.

In Ruhrort wird mit der heutigen Unterschrift unter die Kooperationsvereinbarung zwischen dem Malteserstift St. Nikolaus und dem Ruhrorter TV dieser Schritt gegangen, um die Lebensqualität und die Selbständigkeit der älteren Menschen im Quartier zu fördern. Jochen Schulz, Vorsitzender des Ruhrorter TV freut sich, dass „der Ruhrorter TV, der sich als  Stadtteilverein für die Ruhrorter Bürgerinnen und Bürger versteht, mit dem Malteserstift St. Nikolaus gemeinsam den Zugang zum Sport für die älteren Menschen in Ruhrort erleichtern kann.“

In den Räumlichkeiten der  Senioreneinrichtung finden in Zukunft zwei Bewegungs- angebote unter Leitung von qualifizierten Übungsleiterinnen des Ruhrorter TV statt. „Die gezielte Öffnung in den Stadtteil durch die Kooperation mit dem Ruhrorter TV ist ein wertvoller Beitrag für die attraktive Freizeitgestaltung für unsere Bewohner, so Marc Strobel, Einrichtungsleiter des Malterstiftes St. Nikolaus.

Rainer Bischoff, Vorsitzender des Stadtsportbundes Duisburg als Initiator des Projektes möchte im landesweiten Projekt „Bewegt ÄLTER werden in NRW“ weitere Sportvereine und Senioreneinrichtungen motivieren, Kooperationen einzugehen, um die positiven Effekte von Bewegung, Spiel und Sport im Alter zu nutzen.

Auf dem Bild sehen Sie von links nach rechts: Klaus Werner Starke (Kassierer RTV), Jochen Schulz (1. Vorsitzender RTV), Rainer Bischoff (Vorsitzender SSB), Marc Strobel (Einrichtungsleiter), Christoph Gehrt-Butry (stellv. Geschäftsführer SSB Duisburg)

 

Zurück