Regenband der Sympathie gegen die Hitze auf 42,195 Kilometer

Unterstützung der Duisburger beim 34. Rhein-Ruhr-Marathon am Sonntag ist gefragt

Regenband der Sympathie gegen die Hitze auf 42,195 Kilometer 

DUISBURG (9.6.2017). Der Blick auf die Wettervorhersage für Sonntag veranlasst die Organisatoren des 34. Rhein-Ruhr-Marathons, um Bürgerhilfe zu bitten. „Wenn es so sommerlich wird, wie es im Augenblick scheint, dann brauchen wir ein Regenband der Sympathie für die Läuferinnen und Läufer“, sagt Uwe Busch, Geschäftsführer des veranstaltenden Stadtsportbunds.

Die Anwohner entlang der Strecke können mit Hilfe von Gartenduschen, Wasserschläuchen, Wannen oder Wassereimern für die dringend notwendige Abkühlung auf dem 42,195 Kilometer langen Weg vom Start im Sportpark Duisburg bis zum Ziel in der Schauinsland-Reisen-Arena sorgen. Der Stadtsportbund rechnet mit knapp 6.000 Teilnehmern beim Lauf am großen Strom. Oberbürgermeister Sören Link schickt um 9:30 Uhr die Teilnehmer des Hauptlaufs auf die Strecke. 

Uwe Busch: „Bereits im vergangenen Jahr hatten wir sehr hohe Temperaturen. Damals haben viele Bürgerinnen und Bürger spontan mit ihren ganz privaten Läuferduschen geholfen. Das kam bei den Teilnehmern unglaublich gut an. Wir haben nachher jede Menge Dankeschön-Mails erhalten. Die Duisburger haben sich von ihrer besten Seite gezeigt. Darauf hoffen wir auch dieses Jahr wieder.“

Der Wetterbericht sagt Temperaturen bis 30 Grad voraus. „Gerade in der Mittagszeit, wenn die Läufer mit Zielzeiten langsamer als 3:30 Stunden unterwegs sind, kann die Hitze zu einer echten Belastung für Läuferinnen und Läufer werden. Jede Abkühlung tut dann gut. Aufmunterung zähmt ebenfalls den inneren Schweinehund. Beifall und Unterstützung wirken wie ein frischer Windzug“, sagt Uwe Busch. 

Die Organisatoren leisten ihren Beitrag, in dem sie die 17 Versorgungsstationen entlang der Strecke mit ausreichend Wasser und isotonischen Getränken versorgen. Die Starter bittet der SSB, vom Angebot reichlich Gebrauch zu machen und unterwegs viel zu trinken, und zwar bevor der große Durst einsetzt.“ Die Hilfsdienste sind ebenfalls auf die besonderen Herausforderungen bei sommerlichen Temperaturen vorbereitet. 

Startzeiten für den 34. Rhein-Ruhr-Marathon am Sonntag, 11. Juni

07.55 Uhr                            Start 9. Handbike-Trophy

08:00 Uhr                            18. Rhein-Ruhr-Inline-Marathon

                                               Zielschluss: 10:30 Uhr

09:10 Uhr                            Start 16. Rhein-Ruhr-Halbmarathon

                                               Zielschluss 11:55 Uhr

09:28 Uhr                            Start AOK-Ekiden-Staffel

                                               Zielschluss: 15:00 Uhr

09:30 Uhr                            Start 34. Rhein-Ruhr-Marathon

                                               Zielschluss: 15:00 Uhr

09:50 Uhr                            Start 9. Rhein-Ruhr-Staffel-Marathon

                                               Zielschluss: 15:00 Uhr

 

Zurück