Werkstatt Sport - ein Projekt zur Stadtteilentwicklung

Durch Zusammenarbeit mit der Entwicklungsgesellschaft Duisburg (EG DU) und seinen Stadtteilbüros entwickeln sich für den Stadtsportbund und seine Vereine, die in den Stadtteilen mit besonderem Erneuerungsbedarf / Soziale Stadt tätig sind, neue und gute Perspektiven.

Besonders die angewandten Methoden bürgerschaftlicher Beteiligung im Stadtteil, das Zusammenwirken unterschiedlichster Akteure und die konsquente Zielverfolgung in der Planungsphase bis zur Umsetzung der Projekte haben beispielhaft aufgezeigt, dass Sportvereine in den Stadtteilen sehr wertgeschätzt werden und welch wichtigen sozialen Bestandteil sie darstellen.

In Hochfeld werden die Arbeitskreise aus der Ideenwerkstatt in regelmäßigen Abständen mit hohem Engagement unter Beteiligung vieler Akteure aus dem Stadtteil weitergeführt. Hier sind u.a. einige Ergebnisse:

  • Entwurf einer Umgestaltung des Bönninger Parks unter sportlichen Gesichtspunkten
  • Planung eines Trainingszentrums für Kletterer mit dem Sportverein Kletterverein Duisburg mit Beantragung von Fördergeldern bei der Werkstatt Sport
  • Planung einer Fortbildungsmaßnahme "Kinder mit mangelnden Bewegungserfahrungen" im Herbst des Jahres
  • Weiterführende Planungen der Gestaltung des Jugendgeländes an der Sedanstraße
  • Aktionstag am Jugendcontainer am 06.07.2002 unter Beteiligung verschiedener Sportvereine
  • Anbahnung von Kooperationen zwischen Schulen, Kindertageseinrichtungen und Sportvereinen
  • Planung neuer Angebote für Frauen
  • Konzeptionierung einer langfristig angelegten Vereinsberatung


In Bruckhausen werden durch alle Träger im Stadtteil die Sport- und Bewegungsangebote unterstützt und gemeinsame Planungen vorangetrieben:

  • Planung neuer Angebote für Kinder, Frauen und Senioren
  • Konzeptionierung einer langfristig angelegten Vereinsberatung
  • Qualifizierung von Erzieher/innen, Lehrer/innen und Übungsleiter/innen im Bereich "Kinder mit mangelnden Bewegungserfahrungen"

In Marxloh werden aus der Ideenwerkstatt vom 30.01.2002 verschiedene einzelne Ideen umgesetzt. Dazu gehören:

  • Qualifizierung von Erzieher/innen, Lehrern und Übungsleitern im Bereich "Kinder mit mangelnden Bewegungserfahrungen"
  • Neuaufbau von Bewegungsangeboten für Kinder aus Migrantenfamilien
  • Anbahnung von Kooperationen zwischen den verschiednen Institutionen im Stadtteil
  • Konzeptionierung einer langfristig angelegten Vereinsberatung


Projektzeitraum: 2001 - 2004

Die Ergebnisse des Projektes spiegeln sich in der Arbeit des Stadtsportbundes Duisburg wider. Informationen und Beratung erhalten Sie hier:


Stadtsportbund Duisburg
Christoph Gehrt-Butry
Tel. 0203 3000 813
Mail gehrt-butry@ssb-duisburg.de