Diese Webseite verwendet Cookies, um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren.

Die Schüler des ASV Duisburg auf 42,195 Kilometer nicht zu schlagen

tl_files/ssb-duisburg/Titelthemen/radwanderung/Foto Siegerehrung.JPG

Siegerehrung für die Ekiden-Staffeln beim 31. Rhein-Ruhr-Marathon in Duisburg

Im Rahmen einer eigenen Siegerehrung zeichnete Heike Kruft von der AOK Rheinland/Hamburg gemeinsam mit Martina Göbel-Gasiorowski vom Schulsportreferat der Stadt Duisburg und Christoph Gehrt-Butry vom Stadtsportbund Duisburg die besten Ekiden-Staffeln beim 31. Rhein-Ruhr-Marathon aus. Insgesamt 13 Staffeln hatten an der Sonderwertung am 01. Juni teilgenommen.

Als beste männliche Staffel in der Altersklasse M89 (die sechs Läufer dürfen zusammen 89 Jahre und jünger sein) erhielt das Team des ASV Duisburg am Dienstag im Pavillion der Regattabahn eine Urkunde sowie einen Sachpreis. Die Teilnehmer absolvierten die 42,195 Kilometer in beachtlichen 2:41:14. Auf den zweiten Platz kam die Anne-Frank-Hauptschule. In der Altersklasse M90 setzte sich die Gesamtschule Meiderich vor der Aletta-Haniel-Gesamtschule durch. Bei den Mixed-Ekiden waren der ASV Duisburg (Mixed89) und die Aletta-Haniel-Gesamtschule (Mixed90) nicht zu schlagen. Bei den weiblichen Staffeln gingen die Siegerpreise an den ASV Duisburg und das Gertrud-Bäumer-Berufskolleg.

An den Ekiden-Läufen - die an die alte japanische Tradition, Botschaften von Streckenläufer zu Streckenläufer weiterzugeben, erinnert - nahmen teil: die Alfred-Hitze-Schule, das Landfermann-Gymnasium, die Gesamtschule Meiderich, die Aletta-Haniel-Gesamtschule, das Gertrud-Bäumer-Berufskolleg sowie die Anne-Frank-Hauptschule. Darüber hinaus meldete der ASV Duisburg eine Staffel und schickte seinen Nachwuchs ins Rennen.

Zurück