Diese Webseite verwendet Cookies, um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren.

36. Rhein-Ruhr-Marathon setzt auf Zwischenspurt zur Zielmarke 6000

1786 Meldungen zum Jahreswechsel für den Duisburg-Lauf am 2. Juni

DUISBURG (08.01.2019). Wichtige Dinge wollten kurz vor Jahresschluss noch erledigt werden. Um genau 23:58 Uhr meldete Theodor Klockenkemper vom ASV Metelen für den Start beim 36. Rhein-Ruhr-Marathon in Duisburg. Der Läufer aus Westfalen geht am Sonntag, 2. Juni 2019, beim Halbmarathon auf die Strecke. Auch für ihn gilt: Duisburg ist was zum Wiederkommen. 2018 lief Theodor Klockenkempfer an Rhein und Ruhr den Klassiker über 42,195 Kilometer.

Den Zielspurt des Jahres nutzten zahlreiche Ausdauer-Spezialisten, um sich ihren Platz an der Startlinie auf der Kruppstraße im Sportpark Duisburg zu sichern. Insgesamt 101 Meldungen registrierte das System für den Silvestertag. Zum Jahreswechsel zählte der veranstaltenden Stadtsportbund Duisburg insgesamt 1786 Teilnehmerinnen und Teilnehmer für die Rennen am Marathon-Tag. In Duisburg können Ausdauer-Spezialisten neben dem „vollen Programm“ und dem Halb-Marathon auch beim Inline-Marathon, Staffel-Marathon und dem Rennen der Handbiker die Stadt von ihren besten Seiten kennenlernen.

Gegenüber dem Vorjahr liegen die Meldezahlen um etwa 100 Läuferinnen und Läufer zurück. Uwe Busch, Geschäftsführer des Stadtsportbundes, ist mit der „Zwischenzeit“ insgesamt zufrieden. „Die Meldezahlen zum Jahresbeginn sind erfahrungsgemäß ein gutes Indiz für das Gesamtergebnis. Wenn wir unser Ziel von 6.000 Teilnehmern erreichen wollen, müssen wir aber selbst einen kleinen Zwischenspurt anziehen.“, sagt Uwe Busch. Im vergangenen Jahr hatte der Stadtsportbund, der gemeinsam mit dem LC Duisburg den Rhein-Ruhr-Marathon organisiert, die 6000er Marke knapp verpasst. 

Der SSB rechnet mit weiteren Meldungen durch die Kooperation mit der AOK-Winterlaufserie des ASV Duisburg. Der Marathon über 42,195 Kilometer wirkt als vierter Teil der Serie und hat eine eigene Wertung für die Teilnehmer beim AOK-Winterlauf. Wer für die Serie meldet, kann den Start am 2. Juni zu günstigen Konditionen dazu buchen.

Weitere Informationen und Meldungen unter www.rhein-ruhr-marathon.de

Zurück