Diese Webseite verwendet Cookies, um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren.

4. VIACTIV Rhein City Run führt am Sonntag zu Verkehrsbehinderungen in Huckingen und Serm

Unter anderem: Sperrung der B8 zwischen B288 und Froschenteich von 10 bis 13 Uhr

 

DUISBURG (18.09.2019). Ein Lauf – zwei Städte. Der 4. VIACTIV Rhein City Run verbindet am Sonntag, 22. September, Düsseldorf und Duisburg. Im Zielbereich in Huckingen, sowie in Serm kommt es am Sonntag zwischen 10 und 14 Uhr aufgrund der Laufveranstaltung mit mehr als 3.100 Startern zu Verkehrsbehinderungen. Das Ziel des Halbmarathons entlang des Rheinufers ist der historische Steinhof in Huckingen an der Stadtgrenze zu Düsseldorf.

 

Der Start ist am Sonntagmorgen um 9:30 Uhr am Robert-Lehr-Ufer, nahe der Theodor-Heuss-Brücke, in Düsseldorf. Die Strecke über 21,1 Kilometer führt am Rheinufer entlang durch Kaiserswerth und Wittlaer zum Kultur- und Bürgerzentrum Steinhof in Duisburg.

 

Die Veranstalter weisen für Huckingen darauf hin, dass die Bundestraße 8 (Düsseldorfer Landstraße/Duisburger Landstraße) zwischen Duisburg- Huckingen/ B288 und dem Froschenteich von 10 bis 13 Uhr gesperrt ist. Die Zufahrt Hermann-Spillecke-Straße/ Düsseldorfer Landstraße ist in diesem Zeitraum ebenfalls für den Autoverkehr nicht passierbar. Die Anfahrt zum Malteser Krankenhaus St. Anna ist dann ausschließlich über die Remberger Straße möglich. 

Als Umleitung kann aus beiden Fahrtrichtungen die B 8 genutzt werden. Für Fahrzeuge, die keine Kraftfahrstraßen nutzen dürfen, kann es unter Umständen zu Wartezeiten in Höhe des Wasserwerkswegs/B 8 kommen.

 

Für Duisburg-Serm gilt: Die Zufahrt nach Wittlaer, über die Bockumer Straße, ist in der Zeit zwischen ca. 10.00 Uhr und 12:30 Uhr nicht möglich. Dies gilt auch aus Richtung Wittlaer in Fahrtrichtung Serm ab Höhe des Feldhuhnwegs. Für Fahrzeuge, die keine Kraftfahrstraßen nutzen dürfen, kann es auch hier auf benachbarten Wegen zu Wartezeiten kommen.

 

Für die Anreise der Zuschauer und Teilnehmer werden am Morgen und Mittag jeweils vier zusätzliche Fahrten der Linie U79 eingesetzt.  Die Anmeldebestätigungen und die Startnummern gelten als Fahrausweise für eine Hinfahrt zum Start in Düsseldorf und eine Rückfahrt vom Ziel in Duisburg in allen VRR-Verkehrsmitteln.

Die zusätzlichen Fahrten:

  • Fahrten ab Haltestelle „St. Anna Krankenhaus“ in Duisburg, Abfahrtzeiten: 7:58, 8:28, 12:02 und 12:32 Uhr in Richtung Düsseldorf. 
  • Fahrten ab Haltestelle „Düsseldorf Hbf.“ in Düsseldorf: Abfahrtzeiten 8:38, 9:10, 12:48 und 13:18 Uhr in Richtung Duisburg.

 

Die Busse der Linien 940, 942 und 946 können die Endstelle „St. Anna Krankenhaus“ wegen Sperrung der Hermann-Spillecke-Straße zwischen 10 und 14 Uhr nicht anfahren. Die Straße Zur Sandmühle (Kesselsberg) wird ebenfalls im hinteren Wendekreis gesperrt. Die Busse der Linien 940, 946 verbleiben auf der Düsseldorfer Landstraße.

 

Haltestellen:

 

  • Die Haltestellen „St.Anna-Krankenhaus“ werden zur Haltestelle „Albertus-Magnus-Straße“ auf die Düsseldorfer Straße verlegt.
  • Die Haltestellen „Huckingen Angerbogen“ werden um die Ecke zur Ersatzhaltestelle auf die Düsseldorfer Landstraße verlegt.
  • Die Haltestellen „Kesselsberg“ werden zur Ersatzhaltestelle auf die Düsseldorfer Landstraße neben Hotel Milser verlegt.

 

 

Jörg Bunert aus Duisburg veranstaltet gemeinsam mit der Düsseldorferin Sonja Oberem und dem Stadtsport Duisburg den 4. VIACTIV Rhein City Run. Die Organisatoren bitten um Verständnis für die Verkehrsbeschränkungen: „Die Sicherheit der Läuferinnen und Läufer hat Vorrang, sie haben deshalb auch absolute Vorfahrt gegenüber dem Autoverkehr.“

 

 

Zurück