Diese Webseite verwendet Cookies, um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren.

Laufende Zebras konnten am Freitag was gewinnen

9. Zoolauf Duisburg mit 730 Läuferinnen und Läufern

 

DUISBURG (20.05.2016). Es gab auch Streifentiere, die am Freitag was gewinnen konnten. Beim 9. Zoolauf Duisurg setzte sich bei den Männern das Team „Zebraherde“ durch und gewann das Staffelrennen durch die Arche am Kaiserberg. Maximilian Jakobs und Jan Neuens entschieden den Lauf über 4x2,5 Kilometer mit einer Zeit von 33:51 Minuten für sich. Bei den Frauen waren Rebecca Pachur und Frieda Tegatz als Team „Heiße Socke“ mit 42:02 Min. nicht zu schlagen. In den Mixed-Rennen setzten sich Michi und Ricci Schlimnat 37:17 Min als „Zwei komische Vögel“ durch. Bemerkenswert, wenn auch der Startname eher weniger aufsehenerregend war: Nuguse Habte und Diakara Bamba belegten bei den Männern Platz drei. Die beiden Starter im Team „Bertolt Brecht Berufskolleg 1“ leben als Flüchtlinge in Duisburg. Ein Lehrer der Schule hatte den beiden jungen Männern den Lauf durch den Zoo möglich gemacht. Weil es beim Zoolauf nicht nur auf Schnelligkeit, sondern auch auf Originalität ankommt, durfte sich auch das Team „Jellyfish“ über einen Platz ganz oben auf dem Podest freuen. Maike Mau und Norbert Schmidt konnten sich über die Auszeichnung für das beste Kostüm freuen.

Insgesamt 730 Läuferinnen und Läufer nahmen an dem Abendrennen durch den Duisburger Zoo teil. Veranstaltet wurde der Funrun vom Stadtsportbund Duisburg in Zusammenarbeit mit Jörg Bunert. Der Erlös aus den Startgeldern unterstützt den Zoo bei der Neugestaltung seines Primatengeheges.

 

 

Weitere Informationen

 

Hermann Kewitz

Fon 0171 5314847

 

Alle Ergebnisse: zoolauf.de

Zurück