Diese Webseite verwendet Cookies, um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren.

Rundum fair im Verein-so geht´s

 

Fair auf dem Spielfeld ist ein wichtiges Motto im Sport – aber wie ist es um die Fairness bei der Ball- oder Trikotproduktion bestellt?

Habt Ihr schon einmal überlegt, wer die Bälle herstellt und unter welchen Bedingungen? Immer noch werden über 60% der Bälle mit der Hand zusammengenäht.

Ihr trefft im Verein die Entscheidung, was eingekauft wird, damit die Spieler*innen beim Training und im Wettbewerb beste Bedingungen haben.

Und wie sieht es beim nächsten Vereins- und Sportfest aus? Da geht bestimmt noch ganz viel Fairness für die Produzent*innen: Give aways, Kappen, Handtücher im Vereinsdesign, Kaffee, Tee, Säfte, Tischdecken am Verkaufsstand, Schürzen, Trockentücher, T-Shirts für die fleißigen Helfer*innen u.v.m.

Diese Veranstaltung soll Euch einen Überblick geben, wie Ihr als Verein in Sachen Fairness punkten könnt und anderen zeigen, wie fair es geht.

 

Datum: 18. Mai, 18 bis 21 Uhr 

Ort:        SSB Duisburg e.V., Bertaallee 8b, 47055 Duisburg

Sporthalle 1 Sportschule Wedau (Praxis)             

 

Art:        Workshop

 

Zielgruppe:        Vorstandsmitglieder / Trainer*innen/ Entscheider*innen in Sportvereinen

 

Inhalt:

  • Welche Produkte sind für meinen Verein wichtig? Wie werden diese hergestellt? Hintergründe in der globalen Produktionskette
  • Was ist Fairer Handel? Wodurch unterscheiden sich die Produkte von „herkömmlichen“ Produkten?
  • Praxis: Bälle testen
  • Wo fange ich an? Gute Beispiele
  • Wie richte ich ein Sportfest/ Vereinsfest fairer aus?
  • Wie kommuniziere ich das innerhalb des Vereins und nach draußen?

 

Ziele

Die TN lernen Hintergründe der globalen Produktionskette zu den Produkten kennen, die in Vereinen gebraucht werden: Sportbälle, Trikots, Schuhe, aber auch Kappen, Lebensmittel und erfahren Einiges zum Fairen Handel.

Sie testen verschiedene Sportbälle wie Handball, Volleyball, Fußball.

Sie wissen, wo und wie sie alternative Produkte einkaufen können, in denen keine Kinderarbeit und ausbeuterische Arbeitsbedingungen stecken.

Sie erfahren, wie man „rundum fair“ innerhalb des Vereins und nach draußen kommuniziert.

 

Gebühren/Preise Teilnahmegebühr

0,00 €

 

Leitung:

Angela Schmitz, Faire Metropole Ruhr e.V.

Frank Braun, FairBinden, Nürnberg

 

 

 

Veranstalter

Faire Metropole Ruhr e.V. in Kooperation mit dem SSB Duisburg e.V.

Overwegstr. 31
44625 Herne

 

in Kooperation mit dem SSB Duisburg e.V.

 

Kontakt und Anmeldung:

Peter Serfort

0203 3000 821

Anmeldeformular

 

Mindestteilnehmerzahl: 10, max. 17 Personen

 

Zurück