Diese Webseite verwendet Cookies, um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren.

Tumbling

Tumbling ist eine Turnsportart, die mit dem Trampolinturnen verwandt ist. Das englische Wort „Tumbling“ bedeutet so viel wie „sich überschlagen“. Der Sport ist vor allem in England, Rußland und China sehr beliebt.

Die Athleten turnen auf einer rund 42 Meter langen Akrobatikbahn, bei der 11 Meter für den Anlauf, 25 Meter für die Sprungfläche und 6 Meter für die Landefläche vorgesehen sind. Die Tumbling-Turner müssen eine Serie von acht Sprüngen turnen.

Tumbling wird bei uns in Deutschland nicht verbandsmäßig betreut. „Es gab bisher noch keine Nachfrage danach. Dementsprechend bieten es die Vereine auch nicht an, “ wie Gerda Bierenfeld, stellvertretende Vorsitzende des Technischen Komitees Trampolinspringen beim Deutschen Turnerbund, berichtet. „Außerdem fehlen ausgebildete Trainer für diese Sportart.“

Die Folge: Selbst in den Bundesleistungszentren für das Trampolinspringen, etwa in München, Frankfurt / Main, Bad Kreuznach oder Salzgitter, gibt es keine Bahnen, die den internationalen Standards entsprechen würde. „Die Hallen sind einfach nicht groß genug dafür.“

Zurück